Montag, 22. August 2011

Problems installing OS X on Lenovo G560

Some users report problems installing OS X Snow Leopard on their Lenovo laptop. This surely depends on the hardware built in. Like others, Lenovo takes the stuff they get cheap on the market so it is possible to have different mainboards, ethernet- and wifi-cards, CPUs and/or graphics cards.

Einige User berichten von Problemen bei der Installation von OS X. Dabei sollte man berücksichtigen, dass Lenovo natürlich wie alle Firmen auf billige Hardware setzt, die man auf dem Markt bekommen kann. Das bedeutet u.U. unterschiedliche Hardware im gleichen Modell - mal völlig abgesehen von der Tatsache, dass die Modellbezeichnung irreführend ist, denn es gibt auch G560 mit unterschiedlichen CPU etc. Diese Instruktionen gelten ausschließlich für das Modell mit i3 CPU und den folgenden Spezifikationen:

The instructions on this blog are tested on a G560 i3 2x2.26 GHz model with an Atheros 9280 wifi-card 802.11 b/g/n.
Furthermore the following hardware components are built in:
  • Realtek RTL8169E ethernet card
  • Lenovo EasyCam (Silicon Motion Inc.)
  • Synaptics Touchpad
  • NVIDIA GeForce 310M graphics card with 512 MB RAM

Natürlich ist es auch bei abweichender Hardware möglich, dass OS X funktioniert. Eventuell müssen jedoch einige Komponenten ausgetauscht werden wie z.B. die WLAN-Karte - das sollte aber auch für einen ungeübten Menschen machbar sein, da diese nicht verlötet, sondern gesteckt sind und meist Standardanschlüsse haben.

Of course it is possible that OS X can be installed also with different hardware. You may have to change the wifi-card since there are some which are not recognized by OS X but that's not really difficult to to since those parts are not soldered. You just have to try.

Kommentare:

  1. Bei mir läuft alles bis auf WLAN. Bau ich eine Mac-kompatible Karte ein, dann komme ich nicht am BIOS vorbei (whitelist). Irgend eine Idee, was man da machen kann?

    AntwortenLöschen
  2. @TromPeter

    Was hast du für ein Modell? Ist es ein G560 oder ein anderes Laptop?

    Generell würde ich sagen: Wenn's nur am BIOS liegt, solltest du nach einem alternativen suchen und es flashen. Bei Lenovo gibt es wohl einige Modelle, bei denen man das von einem anderen benutzen kann.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, es ist exakt der G560, der hier beschrieben wurde.
    Danke für die Antwort. Ich schaue mich mal nach einem BIOS um...

    AntwortenLöschen
  4. So jetzt will ich mal von meinen Problemen berichten.

    So bin ich vorgegangen:

    Zunächst habe ich einen USB Stick mittels OS X (@MAC) mit dem Installer "Widerhergestellt". Den USB Stick am G560 angeschlossen, mit Empire EFI und den angegebenen Parametern gebootet.

    Installation war erfolgreich. Um die Kextdateien vom Windows Rechner auf das neu eingerichtete OS X System transportieren zu können habe ich den USB mit FAT 32 formatiert - und mir damit erstmal die OSX installation zerschossen.

    Da der echte Mac nicht mehr zur Verfügung steht mittels Ubuntu und dd (DiskDump) das iso wieder auf den USB Stick gezogen. Der Installer lässt sich laden etc. Aber der Installationsprozess bricht immer bei ca. 15 Minuten Restzeit ab. Es heißt dass Dateien nicht geladen werden konnten.

    Auch eine entsprechend preparierte Partition der internen HDD lässt den Installer booten bricht aber am selben punkt ab.

    Probleme:
    in der Anleitung wird glaube ich auch iBoot empfohlen. Ich habe 2 Mäuse getestet. Ich kann in der Installation nichts anklicken. Mit Empire EFI gehts.

    Egal welchen Busratio ich mit dem bootloader beim start übergebe, alles läuft flüssig. Das verwirrt mich, weil die Anleitung dem widerspricht. Gebe ich keinen Busratio an, restartet das System allerdings.

    Fragen:
    Welchen Bootloader (für die Installation) haben Sie verwendet? Empire EFI? Welche Version genau?

    Welchen Busratio soll ich wählen? Wie gesagt alles läuft flüssig egal welchen ratio ich wähle. Aber die installation bricht ja immer ab.

    AntwortenLöschen
  5. @Andi-fr

    Ich habe iBoot verwendet bei der Installation.
    Meiner Ansicht nach hast du einen Fehler gemacht mit dem USB-Stick.

    Wie ich ja im Artikel schrieb, ist die Reihenfolge der Installation der kexte wichtig, da ansonsten die Maus bzw. das Trackpad nicht mehr funktioniert!

    Im Übrigen ist die Verwendung des USB-Sticks völlig unnötig gewesen, denn du kannst die kext ja schon unter OSX herunterladen und installieren.

    Bei der Busratio ist deine angabe erstaunlich, denn laut Tabelle muss es 17 sein bei 2.26 GHz. Eine andere Angabe hat bei mir nicht funktioniert.

    Egal, du müsstest es bei Einhaltung meiner Anleitung schaffen. Soweit ich dich verstehe, ist das Problem erst durch die falsche Reihenfolge der kext-Installation aufgetreten.

    AntwortenLöschen
  6. *UPDATE*

    Ich habe verwendet:

    Snow Leopard Retail 10.6.0
    iBoot 3.20
    EmpireEfi (Version egal)
    Multibeast
    OS x Comboupdate auf 10.6.8

    Das Installationsmedium mit iBoot 3.20 gebootet und (!) nach dem vollständigen Laden der Installationsoberfläche 10 Minuten gewartet, bis die Maus erkannt wurde.

    => Installation zu 100% Erfolgreich.
    Mit Empire Efi hat zwar die Maus immer sofort funktioniert, ich konnte aber nicht installieren.

    Nach der Installation mit EmpireEfi gebootet. Da ich mit iBoot SL 10.6.0 nur im gesicherten Modus booten konnte und in diesem Modus keine USB Sticks erkannt wurden.

    Jetzt ganz wichtig: Die Kext, "IOPlatformPluginFamily.kext", löschen. Multibeast Starten, und KextUtility Installieren. Danach KextUtility starten und damit alle Permissions etc reparieren lassen.

    Restart und das Comboupdate installieren.

    Jetzt funktioniert das booten mit iBoot 3.20 wunderbar!

    => Alles wie hier bereits beschrieben installieren.

    AntwortenLöschen
  7. Nachtrag: Leider gibt es für die in meinem G560 verbaute Broadcom 4313 keinen unterstützten Treiber. Ich hab alles ausprobiert und musste mich schließlich damit abfinden.

    Laut einigen aktuellen (September 2011) Diskussionen in einschlägigen Foren - gibt es für meine Wlankarte zur Zeit wirklich keine Treiber =(

    Werde jetzt auf einen USB WlanDongle ausweichen.

    AntwortenLöschen
  8. @Andi-fr

    Vielleicht können Sie bei eBay eine andere WLAN-Karte ersteigern. (z.B. die hier  - Kostenpunkt knapp 23,- Euro)

    Haben Sie evtl. auch die verfügbaren Broadcom-Treiber z.B. vom Lenovo S10e probiert? (Vgl. dazu Tutorial S10e.)

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe jetzt im Netz etwas darüber abgesurft; es scheint keinen OSX-Treiber für die Broadcom-Karte zu geben.
    Kleiner Tip: Jemand hat sich über eBay eine Ersatzkarte besorgt: http://bit.ly/vDvAKa
    Wenn man das Teil beim jetzigen Dollarkurs über ebay USA für 8.99$ besorgt, bleiben die Kosten überschaubar.

    Ein Dongle ist m.E. nur im Notfall sinnvoll, da das Teil stets rausragt und evtl. auch nicht am Mac funktioniert. Normalerweise weiß man ja nicht, welche Chips in dem USB-Stick verbaut sind.

    AntwortenLöschen
  10. Ja ich hab' wirklich alles Probiert. Bin auch auf den verlinkten Forenbeitrag (und einige andere Topics gekommen).

    OS x läuft noch nicht zu 100% stabil (aber zu 99%).
    Hi und da bekomme ich beim Booten eine Kernelpanik

    Ich werde das System noch weiter testen (vorerst eben mit LanKabel oder billigem Wlan-Adapter). Wenn alles zufriedenstellend läuft, kaufe ich dann eine interne Karte nach.

    Vielen Dank, für die Mühen
    Grüße Andi

    AntwortenLöschen
  11. Die gelegentlichen Kernelpanics sind "normal" und völlig unberechenbar. Bei mir sind etwa 5% aller Starts so, manchmal auch mehrere Male hintereinander. Dann wieder wochenlang ohne Probleme; keine Ahnung, warum.
    Aber im Großen und Ganzen läuft der G560 sehr gut mit OSX.

    AntwortenLöschen
  12. Hey ich hab 2 Lenovo G560
    Jetzt wollte ich auf einem 10.6.8 installieren
    Auf dem anderen läuft 10.6.5

    Da läuft auch alles reibungslos
    Allerdings bekomm ich auf dem 10.6.8. das Wlan einfach nicht ans laufen
    Was für Kext muss ich löschen ... welches muss ich installieren?!

    AntwortenLöschen
  13. @Koko
    Ist denn das gleiche WLAN-Modul verbaut wie beim anderen Laptop?

    AntwortenLöschen
  14. @Koko
    wenn Du nicht weißt, welcher Wlan-Kontroller verbaut ist benutze das:

    http://dl.dropbox.com/u/44232242/System%20Info.zip

    Und wenns immer noch hakt, dann poste doch alles hier rein, was unter "Class" -> "Network Controller" gelistet ist.

    AntwortenLöschen