Samstag, 8. Oktober 2011

Ubuntu Linux 10.04 on Lenovo G560 i3

Actually I was planning to install all three major OS on the Lenovo G560 but failed to create a working triple-boot system since the booting process just worked partially and only with GRUB as bootloader. First of all you needed to prepare the HD as MBR instead of Apple's GUID but then it happened that very often OSX wasn't able to boot or only in 32 bit mode.
Finally I realized that the newest Ubuntu version was not working on my G560. The only and last version without kernel panic was and is still 10.04 in 64 bit mode. Any other just wouldn't start up.
This is actually quite surprising since the hardware is still quite up-to-date and since 10.04 is working fine I don't see why Ubuntu shouldn't run on this laptop.
However, up to now I haven't been able to create a tripple boot laptop since on the one hand the OSX bootloader runs fine - actually much better than GRUB - but on the other hand it doesn't recognize the Linux partition so I cannot boot Ubuntu. If anyone has an idea how to get this working I'd appreciate any hint.

Eigentlich wollte ich ja ein Tripleboot mit W7/OSX und Ubuntu Linux auf dem Lenovo erreichen, aber ich scheiterte anfangs am Bootloader. Der einzig halbwegs funktionierende war ursprünglich GRUB, doch der zickte oft herum: OSX wurde nur etwa alle 5 bis 10 Versuche geladen - und dann auch nur in 32 Bit. Hinzu kommt, dass bei Ubuntu 10.04 Schluss ist für das Lenovo Notebbok: Alle Versionen darüber bis einschließlich 11.04 bekommen aus unerfindlichen Gründen eine Kernelpanik. Erst nachdem ich das G560 in einen Quasi-Mac transformierte, klappte der Bootvorgang (bisher) fast perfekt - aber mit dem Nachteil, dass der Bootloader von OSX die Linux-Partition nicht erkennt und folgerichtig auch nicht booten kann. Die Partition ist also völlig nutzlos. Falls jemand einen Tip hat, wie man Linux vernünftig einbinden kann, wäre ich sehr dankbar.

Kommentare:

  1. Ich habe ein Linux/OSX Hack und starte mit Grub2. Dafür habe ich einen Eintrag mit

    insmod hfsplus
    multiboot (hd0,1)/boot

    Damit wird der Bootvorgang ein bischen langsamer. Du könntest dann auch einen neuen Eintrag für MSW7 erstellen und von Grub2 alles steuern....

    AntwortenLöschen
  2. @ paaguti
    Was is das für ein OSX Hack? iHazard?
    Auf meinem G560 funktionierte damit Ethernet nicht und das Mikro war unbrauchbar "leise", d.h. unempfindlich.

    AntwortenLöschen
  3. Äh ... ich hab irgendwo einen Gepatchten BootCamp gefunden. Vll kann man's ja mal mit dem probieren.

    Ich kann dazu leider nichts sagen, da es für mich eher uninteressant ist.

    Link:
    http://prasys.info/2009/10/boot-camp-for-hackintoshes/

    AntwortenLöschen