Samstag, 24. Dezember 2011

RAM phenomenon with OS X 10.6.8

While trying to optimize my system I now realized that I have a strange phenomenon on my G560 (i3): A while ago I bought another SO-DIMM with 2 Gigabyte (Kingston) so that I would have 4 Gigs. Before having a successful OS X installation I had strange effects like failing to install iHazard 10.6.6i when the second Dimm was built-in so at first I thought the module was not Ok. Later in the process that distri was able to install SL but I deleted it anyway after being able to install my own retail DVD.

However, everything seemed to work fine but now I realized that the second Dimm is only recognized as an DDR2 with 800 MHz instead of an DDR3 with 1067MHz like the first one from Micron.The G560 works fine with OS X but of course I'm asking myself if this phenomenon could create problems. I even have less kernel panics since quite a while so that actually I should not care but nonetheless I'm asking myself if others have similar experiences.
Kingston DDR3 SO-DIMM with OS X only DDR2?


Natürlich versuche ich ständig mein System zu optimieren, deshalb fallen mir selbstverständlich bestimmte Dinge auf und lassen mir keine Ruhe (wie z.B. die ständige, relativ unwichtige Frage, wie man die 512 MB Vram der NVIDIA 310 unter OS X nutzen könnte). 
Gleich zu Anfang hatte ich mir eine RAM-Erweiterung um 2 GB gegönnt, mit dem anfänglichen Problem, dass sich danach iHazards 10.6.6i nicht mehr installieren ließ. Das war insofern dann auch egal, als dass da sowieso einige Funktionen nicht optimal liefen und ich schlußendlich ja dann doch weitaus bessere Ergebnisse mit meiner eigenen OS X-DVD erzielte.

Nichtsdestotrotz habe ich im G560-Profil nun entdeckt, dass der zweite SO-DIMM lediglich als DDR2-Modul mit 800 MHz erkannt wird, obwohl der Kingston-Chip ein DDR3 mit 1067 MHz sein soll wie der original eingebaute von Micron. Das System läuft bisher problemlos, und ich habe auch keinerlei negative Effekte gespürt - aber ich frage mich natürlich, ob die ein oder andere Kernel-Panik (die jetzt erstaunlich selten vorkommt) vielleicht daran Schuld sein könnte und ob andere G560-User dieses Phänomen kennen.

Kommentare:

  1. Hallo =),

    Habe mir im Januar 2010 auch ein Lenovo G560 gekauft, nachdem ich im osx86 wiki jemanden Entdeckt habe, der 10.6 zum laufen gebracht hatte.

    Anfangs lief das Laptop eher suboptimal. Bei jedem 3. oder 4. Booten bekam ich ein Kernel Panic und auch die Grafikkarte wurde beim booten immer wieder falsch erkannt (nur 1024 x 768px).

    Um zum eigentlichen Thema zu kommen: Auch bei mir wurde der zweite Speicherriegel falsch angezeigt (866Mhz). Mein Laptop wurde mit einem eingebauten 2GB und einem beigelegten 4GB Speicherriegel geliefert.

    Nachdem Ende Dezember mein Mainboard kaputt ging, habe ich das Laptop zum Händler geschickt, welcher es nach wochenlanger Wartezeit mit einem komplett neu verbauten Mainboard zurückgeschickt hat. Bios Version ist glaube ich 2.04.

    Ich hatte mich entschlossen eine SSD einzubauen und tauschte bei dieser Gelegenheit auch gleich das CD Laufwerk durch einen Laufwerks-Caddy, in welchem sich nun eine Festplatte befindet.

    Jedenfalls habe ich nochmal komplett von vorne angefangen und auch andere Kexts verwendet als beim ersten mal.

    Jedenfalls funktioniert es nun um einiges besser und der Laptop bootet fehlerfrei und läuft stabil.
    Habe 10.6.8 installiert und auch der Download von Lion aus dem Store hat problemlos funktioniert.

    Und um nicht zu weit vom Thema abzustreifen: Die Speicherriegel werden beide als 1067Mhz angezeigt.

    Woran das nun liegt kann ich nicht mehr so genau sagen, da ich doch einiges verändert habe. (habe vor der Neuinstallation auch die Speicherriegel getauscht, sprich: 4GB in Slot 1 und 2GB in Slot 2).

    Ich denke dass der Voodoo 2.7.2 Kext für einen Großteil der Abstürze verantwortlich war. Diesen habe ich gegen die version 0.21 getauscht.

    Um auch mit eingestecktem Netzteil in den Ruhezustand zu kommen muss die Kamera deaktiviert werden, da sie verhindert, dass der Laptop zur Ruhe kommt =) - einfach fn + f6 und voila =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tip mit der Kamera - ich werd's mal ausprobieren. Bis dato hab ich immer den Stecker dafür gezogen ...

      Löschen